Masuren-Team, Kanu, Fahrrad, Krutynia, Czarna Hańcza, Kanutouren, Fahrradreisen, Kanuwanderungen, Polen, Masuren

Individuelle Radtour mit optionaler Kanutour

 

Wenn Sie lieber allein oder im Bekanntenkreis Ermland und Masuren erradeln möchten, buchen Sie doch eine individuelle Fahrradtour und genießen Sie die gleichen Annehmlichkeiten wie bei den geführten Touren wie z.B. Gepäcktransport.
Sie haben auch die Möglichkeit, nach dem vierten Tag vom Fahrrad ins Kanu umzusteigen und so die Vielfalt eines aktiven Masurenurlaubs zu erleben.

Wo die grüne Lunge Polens am grünsten ist, in der Puszcza Piska/Johannisburger Heide und im Ramucker Forst, könnte Ihre Radreise beginnen. Gemächlich durchstreifen Sie die masurischen Wälder und picknicken an einsamen Badestellen. Hier, in der ursprünglichen Natur Masurens, ist das Radeln noch ein wahrer Genuss! Von Süden nach Norden, von Osten nach Westen - nichts bleibt in dieser einmaligen Landschaft verborgen. Viel Zeit können Sie sich auch für die Vergangenheit dieser interessanten Region nehmen: Besichtigen Sie u.a. die Perle des Barocks - die Kirche in Swieta Lipka/Heilige Linde und das Kloster der Altgläubigen in Wojnowo. Komfortable Hotels, das traumhafte Schloss in Sorkwitten, oder gemütliche Familienpensionen sorgen für eine entspannte Atmosphäre nach den Radtouren, die für jeden Radfahrer problemlos zu bewältigen sind!

Anzeigen/Verstecken Reiseprogramm und -route

Sie können Ihre Radtouren so gestalten, wie Sie möchten. Gern unterbreiten wir Ihnen dazu Vorschläge. Hier ein Routenvorschlag, der immer wieder gern genommen wird:

1. Tag: Individuelle Anreise nach Sorkwity bzw. zum Hotel in Jedrychowo und Erkunden der Umgebung:
Treffen mit dem Reiseleiter vom Masurenteam am Bahnhof Sorkwity oder im genannten Hotel/Pension. Nach der Einquartierung werden die Fahrräder angepasst. Danach kann die erste Radwanderung in die nähere Umgebung beginnen.

2. Tag: Nach "Heilige Linde":
In Sorkwity unter der Bahnbrücke nach rechts abbiegen und weiter Richtung Zyndaki, Burszewo. Von Burszewo aus weiter nach Pilec und am See (Jezioro Dejnowa) entlang nach Heilige Linde.
Für den Rückweg schlagen wir – wenn es die Kondition zuläßt – eine andere, etwas schwierigere Strecke vor: Zunächst geht es genauso zurück wie auf dem Herweg (Richtung Mragowo), in Pilec weiter Richtung Burszewo und nach etwa 5 km in den Wald abbiegen zum Forsthaus Grzybowo und weiter mit dem Waldweg nach Gizewo, dann auf einem guten Weg nach Gazwa. Weiter geht es mit dem Talweg nach Stama und Mlynik. Von hier aus geht es wieder mit einer Asphaltstraße nach Sorkwity.

Alternativvariante: Nach Rössel und "Heilige Linde" (Barockloster)

In Sorkwity unter der Bahnbrücke nach rechts abbiegen und weiter Richtung Zyndaki, Burszewo. Von Burszewo nach links, an der Hauptstraße nach rechts nach Loßainen zum neobarocken Familiensitz derer von Fischer-Loßainen. Hier bietet sich eine Pause im Schloßpark oder am Seeufer an. Weiter geht es nach Rössel, einem schönen ermländische Städtchen mit einer sehenswerten Burg. Von Rössel aus geht es gemäß der Ausschilderung nach Heilige Linde/Swieta Lipka. Dabei kommen wir an historischen Kapellen und Wehgkreuzen vorbei, die für diese Gegend typisch sind.
Für den Rückweg schlagen wir – wenn es die Kondition zuläßt – eine andere Strecke vor: Zunächst geht es Richtung Mragowo, in Pilec weiter Richtung Burszewo, Zyndaki und weiter dann geht es genauso zurück wie auf dem Herweg Richtung Sorkwity.
(ca. 50 km)

3. Tag: Entlang der Masurischen Seen, durch die Johannisburger Heide nach Mikolajki:
Der Weg führt durch ein großes Waldgebiet und trifft nach 25 km auf eine Querstraße, die nach links nach Mikolajki führt. Die Rückkehr nach Sorkwity erfolgt per Rad oder per Zug - FahRMArten sind am Schalter im Busbahnhof erhältlich.
(hinwärts ca. 50 km)

4. Tag: Nach Mrągowo - Hauptstadt dieser Region:
In Mrągowo, ca. 200 Meter nach dem Rathaus/Museum, gibt es die Möglichkeit zur Stärkung. Im "Lazania" werden preiswerte und schmackhafte Gerichte bereitet, z.B. frischer gebratener Fisch. In der Umgebung gibt es viele Läden und somit die Möglichkeit, ein paar Einkäufe zu tätigen.
(ca. 35 km)

5. Tag: "Tag der Entscheidung":
Wenn Sie nach den Radtouren noch einige Tage Masuren vom Wasser aus per Kanu erkunden möchten, dann erfolgt ca. 9.00 Uhr der Transfer nach Zgon, wo Sie vom Fahrad ins Kanu wechseln.
Wenn Sie dies tun wollen, dann finden Sie das restliche Reiseprogramm bei der geführten Kanutour ab dem 5. Tag, beginnend in Zgon. Die Übernachtungs- und Verpflegungsleistungen entsprechen dann der dort aufgeführten Variante "Vollpension mit fester Unterkunft".

Anzeigen/Verstecken Leistungen

  • 4 Radtouren
  • 4 Übernachtungen in der komfortablen und traumhaften Pension in Sorkwitten/St.Gielad, direkt an einem See gelegen, Zimmer mit Du/WC
  • Halbpension (erweitertes Frühstück/Abendessen)
  • vegetarische Kost auf Wunsch
  • alle Transfers ab/bis Bahnhof Sorkwity
  • Fahrradmiete: qualitativ hochwertige Herren- oder Damentourenräder mit Nabenschaltung (auf Wunsch auch mit Kettenschaltung)
  • eine Fahrradtasche und Werkzeugset pro Teilnehmer
  • Detailkarte der Umgebung mit von uns eingezeichneten Tourenverläufen
  • Kurtaxe bzw. Gemeindeabgabe
Nicht im Preis enthalten sind:
  • An- und Abreise
  • Versicherungen
  • Parkkosten
Der Transport zwischen öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus bzw. Bahnhof) und dem Start- bzw. Endpunkt der Tour kann gegen Aufpreis und nach Absprache auch übernommen werden.

Anzeigen/Verstecken Preise

  • Individuelle Radtouren mit 4 Übernachtungen im Doppelzimmer/Pension (HPF): 295 Euro
  • Individuelle Radtouren mit 4 Übernachtungen im Doppelzimmer/Hotel (HPH): auf Wunsch/Anfrage
  • Verlängerung um 3 Tage Kanuwanderung (Code KRi):
    - mit täglichen Rücktransfers zum Startort (HPH): 250 Euro
    - ohne Rücktransfers, dafür mit wechselnder Unterkunft (HPF): 220 Euro
  • Einzelzimmerzuschlag: 70 Euro
Alle angegebenen Preise sind pro Person.

Bei Familien ab 4 Personen gewähren wir einen Familienrabatt von 5 Prozent auf den Gesamtreisepreis der Familie. Zur Familie zählen dabei Oma, Opa, Vater, Mutter, Kinder, Geschwister, Enkel und natürlich auch Urenkel und Urgroßeltern.

Anzeigen/Verstecken Termine

Unsere Touren beginnen immer samstags und enden am darauffolgenden Mittwoch (bei Verlängerung um die Kanuwanderung dann am Samstag). Folgende feste Termine haben wir geplant:

  • 21.06. - 25.06.2014 (Code: RMA-1) + evtl. Kanutour bis Samstag
  • 28.07. - 02.07.2014 (Code: RMA-2)
  • 05.07. - 09.07.2014 (Code: RMA-3)
  • 12.07. - 16.07.2014 (Code: RMA-4)
  • 19.07. - 23.07.2014 (Code: RMA-5)
  • 26.07. - 30.07.2014 (Code: RMA-6)
  • 02.08. - 06.08.2014 (Code: RMA-7)
  • 09.08. - 13.08.2014 (Code: RMA-8)
  • 16.08. - 20.08.2014 (Code: RMA-9)
  • 23.08. - 27.08.2014 (Code: RMA-10)
Weitere Termine nennen wir Ihnen gern auf Anfrage. Wenn Sie die Kanuverlängerung (siehe Kombitour) wahrnehmen möchten, fragen Sie uns bitte rechtzeitig nach den Terminen der Kanutouren, damit wir die Kombination abstimmen können.

Anzeigen/Verstecken Alternativen

Möchten Sie lieber nur mit dem Kanu fahren? Oder paßt Ihnen keiner dieser Termine und Sie möchten lieber auf eigene Faust Masuren per Kanu erkunden?

Falls auch diese Möglichkeiten Sie nicht begeistern können, schreiben Sie uns doch Ihre individuellen Wünsche per Mail. Wir werden versuchen, auch Ihren Masurenurlaub zu organisieren bzw. können Ihnen vielleicht unsere Partner für die "besonderen" Fälle empfehlen.

Jetzt buchen!
Zurück zur Angebotsauswahl ...

© Masurenteam 2006. Diese Webseiten werden betreut vom Web.Service Luthardt.    Zur Startseite   Mail